skip to Main Content
Einbruchsdelikte In Deutschland: So Schützen Sie Ihre Vier Wände

Einbruchsdelikte in Deutschland: So schützen Sie Ihre vier Wände

Die Zahl der Einbrüche in Deutschland ist zuletzt noch gesunken. Dennoch konnte man einen starken Anstieg innerhalb der letzten Jahre beobachten. Mit rund 150.000 Einbrüchen im Jahr ist die Sorge vor einem Einbruch somit berechtigt. Was tun gegen diese Einbruchsdelikte? Eine besonders heikle Stelle, welche sich Einbrecher zunutze machen, ist die Haustür. Moderne Sicherheitstechnik kann hier weiterhelfen!

Um Ihre Tür gegen Einbruch zu schützen, sollten Sie für die Sicherheit Ihrer Tür keine Kosten scheuen. Mit weiteren Türsicherungen – wie einem Türschloss – und den Basiselementen verbessern Sie Ihre Sicherheit gänzlich.

Das Schloss

Ein Türschloss ab der Klasse 3 ist sehr widerstandsfest. So fällt es dem Einbrecher sehr schwer, das Schloss aufzubrechen. Schlösser ab Klasse 2 sind sogar vor Bohrmaschinen sicher.  Das Schloss kann stärker beansprucht werden und hält häufiger Nutzung ebenso stand wie der Nutzung durch fremde Personen. Schlösser der Klasse 2 entsprechen erhöhten Anforderungen.  Ein Panzerriegel als Ergänzung bietet zusätzliche Sicherheit, da dieser kaum zu brechen ist.

Türrahmen als Schwachstelle

Der Türrahmen ist oftmals der schwächste Bestandteil einer Tür. Durch spezielle Schließbleche kann sich eine Instabilität des Türrahmens und somit ein leichtes Aushebeln von diesem verhindern. Mit dem fach genauen Einbau ist somit auch der Schwachpunkt der Tür plötzlich eine Stärke.

Finger, statt Schlüssel

Ein stilles Eindringen durch die Haustür lässt sich durch moderne Fingerprint Türöffner verhindern. Diese moderne Technik funktioniert, ähnlich wie am Smartphone, mit dem Abscannen des angesetzten Fingers. Sicher ist die Technik auch, denn so einzigartig wie jeder Finger ist, so passgenau kann der Sensor das auch erkennen und öffnet die Tür nur, wenn der Finger auch der richtige ist.

Weitere Eingangsbereiche anpassen

Natürlich ist es wichtig, dass auch weitere Eingänge ebenso abgesichert werden. Rüstet man nur für den Haupteingang stark nach und macht nur diese Tür besonders einbruchssicher, ist es selbstverständlich, dass alle weiteren Eingangsbereiche bedacht und angepasst werden müssen. Jeder Eingangsbereich könnte von einem Einbruch betroffen sein. Sie sollten sich im Klaren sein, jeden Eingangsbereich ausreichend zu sichern. Sie und Ihre Familie sollen sich in Ihrem Eigenheim am wohlsten fühlen.

Beratung und Montage

Bei genauerem Beratungsbedarf ist der Schlüsseldienst Hilden 24 Stunden rund um die Uhr erreichbar. Das freundliche Personal bietet neben einer schnellen Ankunft und Bearbeitung auch kompetente Beratung und offene Preistransparenz. Informationen rund um Brandschutz, Einbruchschutz, Videoüberwachung, Unfallschutz und Alarmanlagen. So kann individuell auf die eigene Situation und den persönlichen Wünschen eingegangen und ein maßgeschneidertes Sicherheits-Paket geboten werden. Einbrechern wird somit das Leben schwer gemacht und den Haushalten ein neues Gefühl an Sicherheit gegeben.

Bei Fragen können Sie uns jederzeit unter der 0800 000 604 1120 erreichen.

Back To Top